Wie aus mir wurde, was ich bin

Aktuelles

Stationen & Schwerpunkte

Bücher, Presseartikel & Vorträge

 

 

Auf dem Weg zu einem Narrativ für die sozial-ökologische Transformation

Bei der Jahreskonferenz des Austrian Chapter des Club of Rome am 24.11.2020 sagte Klimaministerin Leonore Gewessler in ihrem Grundsatzreferat: „wir müssen uns auch durchringen, anders und neu zu kommunizieren“. „Bedürfnisse haben sich geändert und auch unsere Argumente müssen sich ändern“. Es gehe nicht mehr um das ob, sondern um das wie; um die Chancen einer zukunftsfitten Wirtschaft.

Weiterlesen


 

es geht weiter – muss weiter gehen!

Wien, 3 Tage nach dem Terroranschlag, bei dem auch eine Studierende meiner Universität ermordet wurde, und wo es noch immer unklar ist, ob sich die Welt nach den Wahlen in den USA nicht noch tiefer im Chaos versinkt. Es fällt mir schwer, mich auf die Arbeit zu konzentrieren – dabei gibt es sooo viel zu tun. Der Tag begann damit, dass ich auf Bitten der WU Wien meine Lecture4Future aus dem Frühjahr …

Weiterlesen


 

Klima – Wachstum – Arbeit – Lebensqualität! (Wie) geht das zusammen?

Workshop bei der LCOY 2020 | „Klimaneutralität“ bedeutet, die Emissionen in wenigen Jahren auf „netto null“ zu bringen. Und der Klimawandel ist nur ein Symptom für das Überschreiten planetarer Grenzen, das gerade statt findet. Aber was bedeutet das für die Wirtschaft? Und für die Arbeitslosigkeit? Und unser Leben? Vor allem aber: was braucht es diesbezüglich von der Politik?

Weiterlesen


 

…damit das richtige wächst!

Das Büro der Zivilgesellschaft in der Schwarzspanierstraße nimmt Formen an. Von Club of Rome und cooppa über greenskills und die Initiative Zivilgesellschaft bis zu Parents for Future und Extinction Rebellion reicht die Palette der Interessent*innen, von denen einige schon zu gesagt haben. Die 8 Schreibtische im aktuellen Büro sind bald vergeben. Eine Erweiterung ist geplant…

Weiterlesen


 

stell Dir vor, es ist …

… Klimavolksbegehren und keine*r geht hin. Noch 14 Tage bis zur Eintragungswoche, schreibt das KVB heute auf Facebook. Also noch 21 Tage und ein paar Stunden bis deren Ende. Die 100.000 Unterschriften, die erforderlich sind, um im Parlament behandelt zu werden, hat die Initiative dem Vernehmen nach schon erreicht. Reicht das nicht schon?

Weiterlesen


 

Alle Blogbeiträge ansehen