10.000 Dinge

10.000 Dinge

10.000 Dinge nennt eine Person in Deutschland angeblich ihr eigen. Die Quelle find‘ ich grad nicht, werde aber nach ihr fahnden. Das Thema beschäftigt mich grade, weil ich am umziehen bin. 150 Quadratmeter hab‘ ich in den letzten Jahren bewohnt – gemeinsam mit 0 bis 4 andern, abhängig davon, wo meine Kinder und meine Liebste sich jeweils aufhielten.

Damit soll jetzt langsam Schluss sein. Ich ziehe zu Ingrid, wo wir zu zweit 80 Quadratmeter für uns haben, bevor wir gemeinsam ins Wohnprojekt ziehen wollen. Vielleicht eine gute Gelegenheit, einmal zu zählen, wieviele Dinge mit mir umziehen.

2 mal 2 Fahrradtaschen und 2 Rucksäcke voll hab ich schon übersiedelt. 3 Schubladen hab ich schon länger in Beschlag. Ich beginne also zu zählen, was wohl ein größeres Projekt wird, das ich hier dokumentiere. Bin schon sehr gespannt. Habe keine Ahnung.

Ich beginne mit dem Kleiderschrank (die Liste muss noch ergänzt werden, weil etliches noch in meinem Kleiderschrank in der Schwarzspanierstraße auf Abholung wartet und die Waschmaschine wäscht auch grad):

  • 4 Hosen (kurz), 8 Hosen (lang),
  • 9 Hemden (langarm – im Moment ziemlich unnütz), 5 Hemden (kurzarm), 8 T-Shirts,
  • 3 Sakkos, 3 sonstige Jacken, ein Hut,
  • 9 Paar Socken, 7 Unterhosen, 3 Gürtel,
  • eine bequeme Hose für zuhaus, die bei diesen Temperaturen viel zu warm ist (zuhause gibt es einen ganzen Umzugskarton mit Wintersachen, aber davon später)

Moment: 1 Hemd, 1 kurze Hose und 1 Unterhose hab‘ ich an. Und eine Lesebrille auf der Nase. Wir halten bei 74 Dingen. Dann gibt es noch eine ganze Schublade mit Sportsachen. Die kommen beim nächsten Mal dran. Auch mit den Schuhen beschäftige ich mich ein anderes Mal.

Am Wochenende waren wir in der Wachau. Anreise mit der Bahn, ein paar Kilometer gewandert und ein paar mehr Kilometer mit dem Nextbike geradelt. Die Quartiergeberin hat ganz ungläubig geschaut, als wir zu Fuss und mit Rucksack angekommen sind. Für uns war‘s auch ein Test für den Urlaub (siehe hier: http://fritz.hinterberger.com/2021/05/16/alles-wie-frueher/).

Reichen 45 Liter für 3 Wochen? Wir fühlen sich 8 oder 10 Kilo am Rücken an, wenn man ein paar Stunden damit wandert. Heisser dürfte es in Nordostspanien auch nicht werden.  Wieviele Dinge werden wir mitnehmen?

Stay tuned! I keep you posted. Hier: http://fritz.hinterberger.com/10-000-dinge-die-challenge/