#Lebensmanifest

Aktuell werden laut Umweltbundesamt in Österreich etwa 80 Mio. t CO2Äquivalent emittiert – und darin ist noch nicht enthalten, was wir an „Carbon Footprint“ aus aller Welt importieren, also Emissionen, die im Ausland für die Produktion von Gütern emittiert werden, die wir in Österreich konsumieren. Das bedeutet, dass jede Österreicher*in im Jahr für 14 Tonnen Treibhausgase verantwortlich ist – also 38 Kilogramm jeden Tag.

Vor nicht einmal 4 Monaten hat die Bundesregierung in ihrem Regierungsprogramm fest gelegt, das Österreich 2040 „klimaneutral“ sein soll. Klimaneutral heißt, praktisch keine Treibhausgasemissionen! „Da maximal 5% bis 10% der derzeitigen Emissionsmenge mittels aktiver Kohlenstoffspeicherung durch Boden- und Waldbewirtschaftung ökologisch gut verträglich gebunden werden können, muss Österreich … seine Emissionen um mindestens 90% bis 95% verringern, um die erforderliche Klimaneutralität für das 1,5 °C Ziel zu erreichen.“, heißt es dazu im Referenzplan der österreichischen Klimawissenschaft.

Dieser Text entstand im Sommer 2019. Da lag das offizielle Klimaziel Österreichs noch bei -36% – und schien sehr ambitioniert. Der Ruf der Klimaforscher wurde noch im Dezember 2019 von der damaligen Übergangsregierung überhört.

90% von 14 Tonnen wären 12,6. Oder anders herum: nur noch 1,4 Tonnen dürfen pro Kopf und Jahr verursacht werden – oder eben nicht mehr als 10% im Vergleich zu heute – das weniger als 4 Kilo pro Tag. Das ist der Regierungsbeschluss vom Jänner 2020.

Wenn das bis 2040 erreicht werden soll – kommen wir um eine Halbierung bis 2030 nicht herum. Pro Jahr sollten wir also mindestens 5% weniger Emissionen verursachen, um eine Halbierung nach 10 Jahren zu erreichen – was sich 2020 angesichts der vielen Einschränkungen wohl locker ausgehen wird – allerdings ganz anders als gedacht. Weniger Emissionen sind aber durchaus mit einer prosperierenden Wirtschaft und einem guten Leben vereinbar.

Dennoch wird gerade von interessierter Seite damit begonnen, das Regierungsprogramm angesichts der Corona-Krise infrage zu stellen. Daher haben wir mit Unterstützung engagierter Mitstreiter*innen ein #Lebensmanifest formuliert, indem bekräftigt wird, dass wir in 10 Jahren mit der Hälfte der gegenwärtigen Emissionen besser leben wollen. Das wurde ersten 5 Tagen schon von über 800 Menschen unterstützt. Wir wollen aber zeigen, dass wir viele Tausend sind. Also, falls Du noch nicht unterschrieben hast, bitte hier.